Auferstehungsgemeinde Mannheim

Evangelische
Auferstehungsgemeinde
Mannheim

Sonntagsfeiern wieder möglich!

Es wird ganz anders sein als früher. Sie wissen ja: Es gibt noch keinen Impfstoff... Auch in der Kirche ergreifen wir daher notwendige Maßnahmen. Trotzdem hören wir wieder gemeinsam auf Gottes Wort, beten miteinander und lassen uns Gottes Segen zusprechen: von Angesicht zu Angesicht.

Auf die Phase der 'Lichterpfade' folgt jetzt die Phase der 'Sonntagsfeiern': der nächste Schritt unserer Gemeinde in Corona-Zeiten. Menschen kommen in der Kirche zur Ruhe, tanken Kraft und erleben jetzt auch wieder Gemeinschaft. Darauf freuen wir uns schon sehr!

Um uns gegenseitig zu schützen, halten wir uns an strenge Maßnahmen zum Infektionsschutz (denn nur unter dieser Voraussetzung können wir uns überhaupt wieder treffen). Konkret bedeutet das für Sie und uns alle:

  • Wir halten Abstand - und zwar mindestens 2 Meter. Das gilt in der Kirche und auch auf dem Vorplatz. Menschen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, sind davon ausgenommen.
  • In der Kirche sind Plätze markiert, auf die Sie sich setzen dürfen - es sind insgesamt 18 Plätze.  Menschen aus einem gemeinsamen Haushalt dürfen zusammen sitzen. Wenn mehr Menschen kommen, als gleichzeitig in die Kirche hineindürfen, stellen wir auf dem Vorplatz Stühle auf und übertragen die Sonntagsfeier nach draußen.
  • Am Kircheneingang desinfizieren Sie sich bitte die Hände.
  • Es gibt keine Berührungen (Hände schütteln, Umarmungen etc.). 
  • Es wird nicht gemeinsam gesungen, weil hier die Infektionsgefahr besonders hoch ist. Liedtexte und Wechselgebete (z.B. Psalmen) können Sie still mitvollziehen. Vaterunser und Glaubensbekenntnis dürfen leise mitgebetet werden.
  • Abendmahl findet nicht statt.
  • Wir feiern kurze Gottesdienste von etwa 30 Minuten.
  • Alle tragen einen Mund-Nasen-Schutz. Bitte bringen Sie Ihre 'Maske' zur Kirche mit.

Es werden genügend Kirchenälteste vor Ort sein, die Ihnen und uns allen helfen, die Regelungen einzuhalten. Wenn sich Neuerungen ergeben, werden wir natürlich darauf reagieren und auch unsere Sonntagsfeiern immer wieder an die Gegebenheiten anpassen.

Bis wir wieder Gottesdienste feiern können, wie wir sie kennen, wird es noch eine ganze Weile dauern. Bis dahin geben wir neuen und anderen Formaten eine Chance: Es wird alles anders sein - anders 'gut'.

 

Zurück